Aktuelles

Zentralmatura: Wo bleibt die Kür?

Isabella Zins, 02.07.2015

Gastkommentar im Kurier Der erste Durchgang der neuen Matura an Österreichs Gymnasien ist fast abgeschlossen: Die MaturantInnen haben ihre vorwissenschaftlichen Arbeiten – von der Öffentlichkeit fast unbemerkt – gut präsentiert und stehen kurz vor ihren mündlichen Prüfungen. Im Fokus der medialen Berichterstattung standen vor allem die Ergebnisse der zentralen Klausuren. Die Ergebnisse? Nicht ganz. Interessant für Ministerium und Medien war nämlich nur die Anzahl der Nicht genügend – der Prozentsatz der nicht bestandenen Prüfungen in Englisch, Mathematik und Deutsch ergab ein Bundesländerranking mit den Schlusslichtern Vorarlberg und Wien. Die Anzahl der sehr guten und guten Klausuren interessierte niemanden, sie wurde vom Ministerium (außer in Mathematik) gar nicht erhoben. Das zeigt meiner Ansicht nach deutlich, wo die Reise hingehen soll: in die Mittelmäßigkeit! Weiterlesen

Gesamtschule in Vorarlberg?

Wolfgang Türtscher, 07.06.2015

Nur wenige Tage, nachdem die Vertreter der Vorarlberger ÖVP mit Landeshauptmann Wallner an der Spitze dem neuen ÖVP-Grundsatzprogramm und damit dem Bekenntnis zum Gymnasium auch in seiner 8-jährigen Langform zugestimmt haben, kündigt nun VP-Bildungslandesrätin Bernadette Mennel an, in wenigen Jahren die Gesamtschule flächendeckend im gesamten Bundesland einführen zu wollen. Pro Gymnasium Landessprecher Mag. Wolfgang Türtscher sieht im Rahmen einer Pressekonferenz am 1.6.2015 eine endgültige Entscheidung auch in der ÖVP noch nicht gefallen. „Eine derart massive Umstellung des Systems wird nicht gelingen, wenn kein nationaler Konsens gegeben ist. Und ein solcher fehlt“, sagte Türtscher. Außerdem sei es ein hohes Risiko, einen ebenso beliebten wie erfolgreichen Schultyp zu zerschlagen, ohne zu wissen, was nachfolgt. Weiterlesen

Zentralmatura: Anmerkungen vor der großen Feier…

Beat Grabherr, 28.04.2015

Tatort: ZIB 2 – Studio, am Mittwoch, 22. April, so gegen 22:15 Uhr. Die Bildungsministerin eines kleinen mitteleuropäischen Landes lässt ihren Tausenden Maturanten des Jahres 2015 eine freudige Botschaft ausrichten. Zitat: „Die Zentralmatura bedeutet weniger Stress für Schülerinnen und Schüler…“ Im ersten Moment dachte ich, wir direkt Beteiligten an der Bildungsfront hätten diese Erleichterung mal wieder nicht mitbekommen und ich hätte die Zustände in den achten Klassen einfach falsch interpretiert. Als Lehrer, der in vier Maturaklassen unterrichtet, kam ich aber tags darauf nicht umhin, die Schüler mit diesen magischen Sekunden des Interviews bei Armin Wolf zu konfrontieren – ok ich weiß, Telepädagogik ist verpönt, aber YouTube macht`s möglich und politische Bildung wird nun mal von allen Seiten gefordert. Im Nachhinein würde ich mir wünschen, ich hätte die Reaktionen der Maturanten auf diesen einen Satz für die Verantwortlichen im Bildungsministerium gefilmt. Die Reaktionen waren – formulieren wir es einmal möglichst positiv – äußerst imposant. Da war wirklich vieles mit dabei. Von ungläubigem Staunen, fassungslosem Entsetzen über Wutausbrüche bis hin zu Tränen. Nicht etwa Tränen der Rührung, sondern des Zorns. Eines sehr ehrlichen, geerdeten Zorns. Weiterlesen

Weitere Artikel anzeigen
  • (21.11.2014)

    77,8 % der befragten Vorarlberger lehnen den Vorschlag der Industriellenvereinigung, eine Gesamtschule einzuführen, ab. (Quelle: Vorarlberger Nachrichten vom 21. 11.)

  • (07.10.2014)

     

    Die Bildungsplattform unterstützt die Initiative www.progymnasium.at und lädt alle Mitglieder und Gleichgesinnten zur Unterschrift ein.